Inbetriebnahme einer neuen Bahnverbindung für frische Produkte

Wöchentliche Eisenbahnverbindung sorgt für eine CO2-Reduktion um 70 %

Rotterdam, 17. November 2016 – Cool Rail, in der vergangenen Woche in Betrieb genommen, ist eine neue Bahnverbindung für frische Produkte zwischen Spanien und Nordwesteuropa. Cool Rail wird jede Woche frische Produkte wie Orangen, Brokkoli und Salat von Valencia in die Niederlande sowie nach Belgien und Deutschland transportieren. Mit dieser neuen Verbindung gelangen die frischen Produkte schneller zum Verbraucher und die CO2  Emissionen werden um mehr als 70 % reduziert. Cool Rail ist eine Initiative von verschiedenen Partnern aus dem Einzelhandel, der Logistik und der Obst- und Gemüseindustrie.

Nachhaltigere Transporte als Ansporn

Spanien ist ein wichtiger Handelspartner für den Import von frischen Produkten. Während der Wintersaison werden Obst und Gemüse wie z.B. Orangen wöchentlich in großen Mengen auf der Straße nach Nordwesteuropa transportiert. Ein wichtiger Anreiz für die Initiatoren Bakker Barendrecht, Euro Pool System und der Hafen von Rotterdam war, einen Weg zu finden, den Transport von Spanien aus nachhaltiger zu gestalten. Cool Rail, eine intermodale Verbindung zwischen Valencia und Rotterdam, wurde zusammen mit der Unternehmensberatung Mercator Novus entwickelt. Teilnehmer aus der Industrie – Albert Heijn, Bakker Barendrecht, Colruyt Group, Edeka Fruchtkontor Valencia, Euro Pool System, Plus Retail, Sligro, Smeding und Visbeen Transport – haben sich zusammengetan, um die Idee in die Tat umzusetzen.

70 % CO2 -Reduktion

Cool Rail bietet eine nachhaltigere Alternative zum Straßentransport mit einer CO2 -Reduktion von über 70 %. Die Bahnverbindung richtet sich nach den spezifischen Bedürfnissen und Anforderungen von frischen Produkten: schnell, zuverlässig und klimatisiert. Transfesa (Teil von DB Schenker) wird die Bahnverbindung zwischen Almussafes, Valencia (Spanien) und Köln Hbf (Deutschland) Eisenbahnterminals betreiben. Während der kürzlich gestarteten ersten Phase wird der Transport von Köln (Deutschland) aus zu den Empfängern noch auf der Straße erfolgen. Ab dem nächsten Jahr wird der Transport auf dem Schienenweg um Rotterdam erweitert, mit dem Ziel, die Häufigkeit von zweimal pro Woche auf fünfmal wöchentlich zu erhöhen. Um dieses Ziel zu erreichen, werden weitere Unternehmen eingeladen, sich der Cool Rail-Initiative anzuschließen.

Cool Rail website